50 JAHRE -SINGEN VERBINDET-

CHORGEMEINSCHAFT FEIERTE KIRCHLICH UND WELTLICH !

generationsübergreifend, völkerverständigend („überall auf der Welt wird gesungen“) und in diesem Fall eben ganz konkret der Zusammenschluss von Männerchor und Kirchenchor in Horrenberg vor 50 Jahren. Folgerichtig wurde das Jubiläum nun in zwei Teilen gefeiert

  • der geistliche Teil in der Kirche Maria Königin und der weltliche Teil im Gemeindehaus, dazwischen ein Sektempfang. In der Kirche erklang die Deutsche Messe von Franz Schubert für gemischten Chor und Blasinstrumente. Das vermeintlich Einfache stimmungsvoll und einfühlsam darzubieten, ist für einen Chor eine genauso große Herausforderung wie ein schwierigeres Werk. Unter Chorleiter Michael Leideritz lieferten die Sängerinnen und Sänger eine hervorragende Leistung ab, die die Zuhörer in ihren Bann zog. Drei solistische Lieder aus der Feder von Felix Mendelssohn Bartholdy, dargeboten von der Sopranistin Josefa Kreimes und dem Bariton Michael Leideritz, rundeten das Programm ab.
  • Im zweiten Teil ging man im Gemeindehaus beschwingt zur „leichten Muse“ über. Hier zeigte die Chorgemeinschaft ihre Vielseitigkeit. Klassisches Liedgut, Auszüge aus My Fair Lady, Wiener Melodien, Gospel und Volkslied wurden mitreißend dargeboten und das Publikum spendete überschwänglich Beifall. Bei dem Duett „Es grünt so grün“ konnten Josefa Kreimes und Michael Leideritz auch ihr komödiantisches Talent zeigen.

Als Moderator führte Peter Löschnig in professioneller und lockerer Art durch das Programm. So verlief der Abend kurzweilig, Rüdiger Brenzinger bedankte sich zum Abschluss bei allen Mitwirkenden und beim tollen Publikum.

Quelle: RNZ vom 20./21.. Oktober 2018

Kommentar schreiben

Kommentare: 0