CHOR-HIGHLIGHTS


2013    110 Jahre JUBILÄUMSKONZERT


Carl Orff   "Carmina Burana"


Unsere Sängerinnen und Sänger der Chorgemeinschaft mit den Projektchorsänger (innen).


Ein kulturelles HIGHLIGHT !

Es ist schon eine ganz besondere Leistung, wenn man sich an die Aufführung des “Jahrhundertwerks” eines  Zeitgenossen, wie Carl Orff es war, heran traut. Viele Stunden, Wochen und Monate der Proben sollten nun ihren Lohn finden. Zunächst einige Fakten über Werk, Komponisten und Interpreten.

Carmina Burana Eine Sammlung von Lieder- und Dramen-texten aus dem Kloster Benediktbeuren, entstanden im 11. und 12. Jahrhundert in mittelalterlicher, mittelhochdeutscher und altfranzösischer Sprache entdeckt 1934 durch Carl Orff. Eine Auswahl von Texten, zu einem einheitlichen Libretto zusammengestellt, in einer völligen Neukomposition vertont, entwickelte Orff eine einzigartige Tonsprache, welcher er das Konzept der “elementaren Musik” als Ziel der “Regeneration von Musik aus Bewegung und Tanz, zu Grunde legte. Daneben schuf er ein eigenes Orff-Instrumentarium neuer Schlagwerk- und Rhytmusmusikinstrumente, die bis heute prägnant sind. Das Werk erzählt die Wechselhaftigkeit von Glück und Wohlstand, Flüchtigkeit des Lebens bis hin zu Genüssen und Gefahren von Trinken, Völlerei, Glücksspiel und Wollust.

Carl Orff (1895-1982) In München, als Sohn einer Pianistin, geboren. Erste Klavierstunden mit 5 Jahren, studiert ab 1912 Musik an der Akademie für Tonkunst in München, zeigte Begeisterung am Musiktheater, war ab 1919 freischaffender Musiklehrer und entwickelte das schon angesprochene Konzept der elementaren Musik. Mit der Uraufführung seines Werks Carmina Burana, 1937 in der Frankfurter Oper, gelang ihm der Durchbruch als Komponist und der Erfolg seines Werkes ist aucgh bis heute ungebrochen !

 

Die Aufführung  Voll besetztes Haus, knisternde, erwartungsvolle Spannung, dann Einzug des Chors, der Solisten, “Sopran :  Caro Samuelis-Overmann”  ”Bariton/Tenor : Hans-Josef Overmann”, ” Klavier Susanne Wendel / Thomas Adelberger “, das “Schlagzeugensemble Ullrich Dürr”  und schliesslich der Dirigent, “Gerhard Schramm “ der auch die Gesamtleitung des Konzerts hatte. Gekonnt, charmant und erfrischend erklärte der Sprecher Peter Löschnig jeden der drei Zyklen, sodaß das Publikum einen kleinen Einblick in die Aussage des Werkes bekam, wie schon in der Einführung gesagt, viel lateinisch, mittelhochdeutsch und altfranzösisch, dessen die Anwesenden kaum mächtig waren.

 

Mit dem O Fortuna, wohl dem bekanntesten Teil des Werkes, wurde der Abend eröffnet ! Man kann schon sagen mit einem Paukenschlag, dann folgte ein Feuerwerk für die Sinne, akkustisch und visuell ein Augen- und Ohrenschmaus. Wer hätte gedacht, daß ein Laienchor eines kleinen Ortes zu solchen, fast perfekten Leistungen, fähig ist ! Im dritten Zyklus wurde die Chorgemeinschaft vom “Kinderchor der Grundschule Horrenberg und den Rettigheimer Goldkehlchen”  – “unterstützt”! Auch die Soli von Sopran und Bariton/Tenor wurden mit emotionalem Ausdruck noch forciert! Die 25 einzelnen Teile in 3 Zyklen geteilt, wurden jeweils nach dem Ende eines Zyklus mit großem Applaus bedacht.

 


Unser Dirigent und Projektleiter Gerhard Schramm mit den beiden Solisten.....


Große Unterstützung und volle Begeisterung kam von dem Kinderchor der Grundschule Horrenberg und den Rettigheimer  "Goldkehlchen".


Am Klavier begleiteten uns Susanne Wendel und Thomas Adelberger.


Unsere Sopranistin Caro Samuelis-Overmann mit Bariton/Tenor Hans-Josef Overmann und dem Schlagzeugensemble Ullrich Dürr.


Peter Löschnig führte  gekonnt, charmant und erfrischend durch den Abend



2012                         Karl Jenkins "REQUIEM"





2011 ADVENTSKONZERT


In der katholischen Kirche Horrenberg gestalteten wir, unterstützt und Bereichert durch den Schulkinderchor und einigen Mitgliedern der Chorakademie Rhein-Neckar e.V., ein festliches Adventskonzert. Der musikalische Spannungsbogen reichte von klassischen Werken wie „Ave Maria“ aus dem 15./16 Jh. bis in die neuzeitliche, spirituelle Popmusik. Die Eingangslieder „Gottes grenzenlose Liebe“, „Segne, Gott im Himmel“, "Zumba zumba, welch ein Singen" sorgten sowohl für eine besinnliche als auch mitreißende Stimmung.Das Adventskonzert wurde durch herausragende, solisti-sche Beiträge der Chorakademie Rhein-Neckar bereichert.


2008       4 JAHRESZEITEN-40JAHRE CHORGEMEINSCHAFT Horrenberg

u.a. mit Liedern aus AFRIKA !